Investitionszuschuss der KfW

Deutschlandweites Förderprogramm zur Barrierereduzierung

Die KfW bietet ein Förderangebot für Umbaumaßnahmen zur Barrierereduzierung. Hierbei werden Umgestaltung und Erweiterung zu rollstuhl- und altengerechtem Wohnraum mit bis zu 6.250 € bezuschusst. Treppen- und Hublifte können den alleinigen Anteil dieser Maßnahme darstellen oder mit anderen baulichen Veränderungen kombiniert werden. Die Förderung ist an einige Bedingungen geknüpft.

Leistungen

  • bis 5.000 € Zuschuss für Barrierereduzierung (10 % der Investitionskosten von. max. 50.000 €)
  • bis 6.250 € Zuschuss für Umbauten entsprechend dem Standard für altersgerechte Häuser (12,5 % der Investitionskosten von. max. 50.000 €, ein Sachverständiger muss einbezogen werden)
  • Förderfähig sind alle Kosten, die mit der Durchführung der Maßnahmen entstehen

Bedingungen

  • Zustimmung der KfW muss vor Beginn der Maßnahme eingeholt werden


Ablauf

  • Nehmen Sie Kontakt mit der KfW auf.
  • Der Zuschuss ist vor Beginn des Vorhabens zu beantragen. Als Beginn eines Vorhabens gilt der Start der Bauarbeiten vor Ort. Planungs- und Beratungsleistungen sowie der Abschluss von Lieferund Leistungsverträgen gelten nicht als Vorhabensbeginn.
  • Sie beantragen den Zuschuss im KfW-Zuschussportal (www.kfw.de/zuschussportal). Sie können für die Antragstellung im KfW-Zuschussportal auch einen Bevollmächtigten beauftragen.
  • Nach Erhalt der Zusage können Sie sofort mit Ihrem Vorhaben beginnen. Eine Zusage erhalten Sie in der Regel direkt am Tag der Antragstellung. In einigen Fällen benötigen wir für die Prüfung Ihres Antrags mehr Zeit. Auch dann können Sie mit der Umsetzung Ihres Vorhabens beginnen. Bitte beachten Sie, dass Sie zu diesem Zeitpunkt keine verbindliche Zusage haben und Ihr Antrag von der KfW auch abgelehnt werden kann.
  • Innerhalb von 36 Monaten ab Zusage weisen Sie die Durchführung des Vorhabens nach.
  • Nachdem der "Nachweis der Vorhabensdurchführung" erfolgreich durch die KfW geprüft wurde, wird der Zuschuss auf das Konto des Zuschussempfängers überwiesen. Dies erfolgt in der Regel zum Ende des auf die Prüfung folgenden Monats

Weiterführende Informationen

Die Beschreibung und die Bedingungen finden Sie im Original auf der Webseite der KfW. Wir haben uns tiefgehend mit dem Programm der KfW beschäftigt und schon mehrere Kunden während eines so geförderten Projektes begleitet. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich.